Sound-meissel
- Dienstleistung

6 Tipps, die man für das erste Tattoo beachten sollte

Tattoos sind aktuell modern, bei den jungen Leuten zwischen 20 und 30 haben bereits rund 25% ein Tattoo. Doch was sollte man beim ersten Tattoo beachten?

Tipp 1: Tattoo-Studio genau aussuchen

Nicht jede Empfehlung hinsichtlich eines Tattoo-Studios ist Gold wert. Manch einer empfiehlt ein Tattoo-Studio nur, weil dort eine attraktive Arbeitskraft arbeitet oder es Freigetränke gibt. Lieber vor dem Tattoo-Stechen selbst einmal hingehen und sich einen Eindruck verschaffen. Das ist eine gute Voraussetzung für ein erstes Tattoo. Das erste Gespräch ist immer kostenlos.

Tipp 2: Hygiene im Tattoo-Studio ist wichtig

Darauf achten, dass Hygienevorschriften im Tattoo-Studio eingehalten werden und es dort sauber ist. Das trägt dazu bei, dass man keine Entzündungen bekommt und sich keine Krankheiten wie Aids oder Hepatitis beim Tätowieren zuzieht. Ein gutes Tattoo-Studio wie z.B. https://www.tattoosnakeskin.de/tattoostudio-frankfurt/ hat immer unterschiedliche Räume für Empfang und den Tätowier Vorgang, bzw. den Tätowierbereich deutlich abgegrenzt vom allgemeinen Kundenbereich. Beim Tätowieren trägt der Tätowierer Handschuhe und i.d.R. auch einen Mundschutz.

Tipp 3: Bilder bereits gestochener Tattoos anschauen

Ein guter Tätowierer hat bereits zahlreiche Bilder bereits gestochener Tattoos, die er selbst gestochen hat. Das gibt einen guten Überblick, wie gut er oder sie ist. Daher: Bilder zeigen lassen oder vorher auf der Homepage gucken.

Tipp 4: Anzahlung bei Terminvergabe ist üblich

Viele Tätowierer verlangen bei der Terminvereinbarung eine Anzahlung. Das ist üblich, um sicher zu stellen, dass der Kunde am vereinbarten Termin auch kommt und nicht umsonst Zeit geblockt wird. Am Tätowier-Tag wird dann der Rest fällig. Man sollte aber nicht alles bereits bei der Terminvereinbarung zahlen.

Tipp 5: Keinen Alkohol am Tattoo-Tag

Wenn man sich ein Tattoo stechen lässt, sollte man vorher ruhig gut gegessen und getrunken haben. Aber bitte keinen Alkohol vor oder im Tattoo-Studio. Der Schmerz, so er denn überhaupt empfunden wird, ist auch ohne Alkohol auszuhalten.

Tipp 6: Pfleg das Tattoo

Das Tattoo sollte man in der Zeit nach dem Stechen gut pflegen. Häufig gibt es eine Creme für die ersten Tage und man sollte Sonnenbad, Sauna und ein Bad im Meer oder einem See vermeiden. Nach dem Duschen mit klarem Wasser zuhause: Cremen, Cremen, Cremen. Ein gutes Tattoo-Studio gibt aber auch einen Merkzettel für die Pflege mit.